Die Helikopterbande und das Raubtier aus China

Fenjas größter Traum ist es, einmal bei ihrem Papa im Hubschrauber zu sitzen und mitzufliegen, ihr Vater ist nämlich Helikopterpilot. Zu Fenjas großem Leidwesen hat ihre Mutter aber zu viel Angst und untersagt es. Als Vater und Tochter sich "unabsichtlich" nicht daran halten, hängt bei der Familie der Haussegen ziemlich schief. Gut also, dass Fenja und ihr bester Freund Aspi neuerdings einen Chinesischkurs besuchen, das sorgt für Ablenkung. Aspi heißt eigentlich Wilhelm und er hat das Asperger-Syndom. Mit ihm kann man die tollsten Sachen erleben, auch wenn er manchmal ein bißchen kompliziert ist und alles wörtlich nimmt:

"Aspi, leih mir sofort einen Euro für einen Müsliriegel." 
Das funktioniert, man kriegt das Geld. Was nicht ganz so gut geht:
"Leihst du mir einen Euro für einen Müsliriegel?" 
Das bringt Aspi zum Nachdenken.
"Wieso fragst du, Fenja?" 
"Na, du musst ja nicht." 
"Dann könnte ich Nein sagen?"
"Na klar." 
"Jetzt weiß ich gar nicht mehr, was ich machen soll." 
"Gib mir den Euro, Aspi. Sofort."
Dann rückt er rüber mit dem Geld und alles ist gut.
Was überhaupt nicht funktioniert:
"Aspi, könntest du mir vielleicht einen Euro leihen?" 
Das ist ganz schlecht. Da wird Aspi total nervös.
"Wieso vielleicht? Willst du den Euro gar nicht, Fenja? Warum fragst du dann? Soll ich das für dich entscheiden?" 
Aus der Nummer komme ich dann lange nicht raus.
 

In dem Kurs lernen die beiden nicht nur jede Menge chinesische Schriftzeichen kennen, sondern auch Zoey, die sich ziemlich seltsam benimmt. Das gleiche könnte man von Mirko, dem Lehrer, sagen. Haben die beiden etwas zu verbergen? Fenja und Aspi wollen es natürlich herausfinden! Als sich zu diesem Geheimnis auch noch ein streunender Panda und der verzogene Junge Noah gesellen, ist das Chaos perfekt. 

"Die Helikopterbande und das Raubtier aus China" ist eine herrlich schräge Detektivgeschichte für Kinder ab 9 Jahren.  Der lebhafte Schreibstil, die Situationskomik durch Aspis und Noahs Charakter und die witzigen Bilder machen dies zu einem perfekten Sommerroman mit Spaß und Spannung, der auch vorlesenden Eltern gefallen wird.

Eine Leseprobe gibt es hier: Leseprobe

Erbertz, Christina
Beltz, Julius Verlag
ISBN/EAN: 9783407812353
12,95 € (inkl. MwSt.)