0

WIR SIND UMGEZOGEN!

AB SOFORT FINDEN SIE UNS SCHRÄG GEGENÜBER IN DER RATHAUSSTRASSE 1

Ödipus und der Teufel

Körper und Psyche in der Frühen Neuzeit

Auch erhältlich als:
19,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783596319152
Sprache: Deutsch
Umfang: 316 S.
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Warum tötet eine Frau ihr Kind? Warum gesteht eine andere, mit dem Teufel wie Mann und Frau gelebt zu haben? Warum beschäftigt ein berühmter Bankier und Kaufmann eine Dorfhellseherin? Und was verbirgt sich hinter der frühneuzeitlichen Mode der opulenten Schamkapseln? Lyndal Roper bietet überraschende Einblicke in eine fremde und doch begreifbare Welt. Ihr gelingt es, der Historiographie der Frühen Neuzeit einen entscheidenden Impuls zu verleihen. Mit feinem, aber festem Strich fügt sie dem Bild vom ausschließlich sozial und kulturell geprägten Individuum, wie es uns seit Max Weber und Norbert Elias vertraut ist, eine neue Dimension hinzu: Lyndal Roper fragt nach den psychischen und physischen Aspekten individuellen Handelns, nach der Bedeutung des Irrationalen und Unbewußten für die Geschichte, nach der Bedeutung des Körpers und schließlich nach der Beziehung dieser Aspekte zur Geschlechterdifferenz. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Autorenportrait

Lyndal Roper ist 'Regius Professor of History' in Oxford. Sie ist Expertin für die Geschichte der Reformation und der Frühen Neuzeit in Deutschland. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit dem Leben Martin Luthers. Auf Deutsch erschienen von ihr u. a. >Ödipus und der Teufel. Körper und Psyche in der frühen Neuzeit< (Fischer Taschenbuch Verlag 1995), >Hexenwahn. Geschichte einer Verfolgung< (2007) und >Der feiste Doktor. Luther, sein Körper und seine Biographen< (2012).Lyndal Roper wurde mit dem Gerda Henkel Preis 2016 ausgezeichnet.

Leseprobe