Herzlich Willkommen...

...und schön, dass Sie da sind! Egal ob Dauerregen, nachtschlafende Zeit oder einfach zuviel Arbeit - es gibt viele Gründe, warum Sie mal nicht persönlich bei uns vorbeikommen können. Unser Bücherstübchen im Netz hat rund um die Uhr für Sie geöffnet. Bestellen Sie ganz bequem von Zuhause oder unterwegs Ihre Wunschbücher. Falls Sie einen Titel nicht finden, reicht eine kurze Nachricht und wir machen uns auf die Suche. Interessante Neuigkeiten, Buchtipps und noch mehr gibt es hier natürlich genauso.

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken wünscht das Team der Bücherstube!

Frisch ausgepackt

Gerade kamen ein paar Pakete mit sehnsüchtig erwartetem Inhalt. Ab sofort haben wir Bücher des frisch gebackenen Literaturnobelpreisträgers Kazuo Ishiguro auf Lager. Der Nachdruck ging glücklicherweise recht flott und wir freuen uns, Ihnen seine Bücher nun anbieten zu können.

Außerdem ist der neue Asterix erschienen! In Band 37 "Asterix in Italien" besuchen unsere Helden einige von den Römern unbesetzte Gebiete in Italien. Doch Cäsar träumt von einem vereinten Land unter seiner Herrschaft. Das kann natürlich nicht gut gehen...

Deutscher Buchpreis für Robert Menasse

http://www.suhrkamp.de/cover/640/42758.jpg Der österreichische Schriftsteller gewinnt den Deutschen Buchpreis mit seinem Roman "Die Hauptstadt".

Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; »zu den Akten legen« wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.
In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck des Siegertitels mit der untenstehenden Leseprobe. Oder Sie hören Robert Menasse zu, wie er Ihnen die ersten Seiten seines Buches selbst vorliest.

Leseprobe

Video

Buchtipp

Unterleuten von Juli Zeh

Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein. Wie das Dorf "Unterleuten" irgendwo in Brandenburg. Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf wirft, ist bezaubert von den altertümlichen...

Weiterlesen

Buchtipp

Oxen von Jens Henrik Jensen

Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch...

Weiterlesen